• facebook
  • facebook
  • facebook
  • facebook
Freitag, 15 December 2017 14:04

Volltreffer! Floorball Bayern jetzt offiziell BLSV-Mitglied

geschrieben von Anita Wagner
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Der Floorball-Verband Bayern e.V. und seine Mitglieder freuen sich sehr über die Aufnahme in den BLSV. Als drittgrößter Landesverband in Deutschland können wir ab 2018 als Kleinst-Sportfachverband unseren Mitgliedern neue Möglichkeiten zum Ausbau dieser tollen Sportart anbieten. Floorball begeistert seit Jahren immer mehr Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Sie ist eine Hallensportart, die ursprünglich aus Schweden stammt, wo sie nicht nur im Freizeit- sondern auch im Spitzensport sehr populär ist. Floorball ist eine Mischung aus Hockey und Eishockey.

Schlaeger.jpgDie Spielausrüstung setzt sich zusammen aus einem leichten Schläger (Kohlefaser oder Carbon), einem kleinen Plastikball mit Löchern (Durchmesser: 7,2cm) und einer Schutzbrille (empfohlen im Jugendbereich). Daneben ist eine normale Sportausstattung (Hose, T-Shirt, Hallenschuhe) ausreichend, um den Sport zu betreiben. Der Torwart ist der einzige Spieler, der ohne Stock auskommen muss, allerdings ist er mit einer speziellen Schutzausrüstung samt Handschuhen ausgerüstet, da geübte Spieler Schussgeschwindigkeiten von bis zu 200km/h Stunde erreichen können.

Die Regeln des Floorball sind leicht verständlich, das Spiel an sich ist defensiv aufgebaut und harter Körpereinsatz sowie Stoßen und Anheben des gegnerischen Schlägers sind untersagt. Auch Stockschlag und Stockwurf sowie das Ausholen mit dem Schläger über Hüfthöhe werden abgepfiffen.

Gespielt wird, je nach Altersklasse auf einem Groß- oder Kleinfeld. Beide Felder werden von einer 50 Zentimeter hohen Bande umgeben. Auf dem Großfeld (40m x 20m), der "Königsklasse" des Floorball, hat jede Mannschaft fünf Feldspieler und einen Torwart. Auf dem Kleinfeld (28m x 16m) treten lediglich drei Feldspieler und Torwart auf jeder Seite an.

Die Spieler erlernen Technik und Taktik, neben Koordination und Schnelligkeit ist aber auch ein hohes Maß an Teamgeist von Nöten.

Für die Zuschauer sind die kurzweiligen, schweißtreibenden Spiele spannend anzusehen: gespielt wird in 2-3 Spielzeiten (je nach Altersklasse) wobei in kurzen Abständen die Spielerreihen gewechselt werden. Neben Ligaspielen finden auch Hobbyturniere großen Anklang bei Spielern und Fans.

Der Ligabetrieb teilt sich in die Verbandsligen der U9, U11, U13, U13 Juniorinnen, U15, U15 Juniorinnen, U17 und Herren sowie die Regionalliga Süd Staffel Bayern.

Die Hobbyturniere sind eine gute Möglichkeit für neue bzw. kleinere Vereine, ihre Spielpraxis zu testen. Auch werden sie genutzt, wenn Mannschaften noch nicht in der Liga starten oder breit aufgestellte Vereine nicht alle Spieler in der Liga melden können (gemeldet haben) um auch diesen Spielern zu ermöglichen Spielpraxis zu erlangen.

Viele Vereine bieten Floorball schon für die Kleinsten an. Neben dem Vereinssport hält Floorball nun auch in einigen Schulen Einzug.

Derzeit spielen in Bayern rund 1350 Mitglieder Floorball – und bestimmt auch einmal in Eurer Nähe.

Als einziger bayerischer Verein spielen die RedHocks Kaufering in der 1. Bundesliga bei den Herren und der FC Stern München bei den Damen.

Es ist stets ein besonderes Event, diesen Teams bei den Bundesliga-Spielen zuzusehen. Schauen Sie gerne mal vorbei.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben diesen Sport mal auszuprobieren, dürfen Sie uns gerne kontaktieren. Wir helfen auch bei dem Aufbau einer Floorballgruppe und Sie können für den Anfang auch ein Basis-Equipment für 4 Wochen sehr günstig ausleihen.

 

Fotos: Martin Finkenzeller, Floorball Bayern

Gelesen 1665 mal Letzte Änderung am Freitag, 15 December 2017 16:10